Seiten

Montag, 26. Mai 2014

Walken? Laufen? Joggen? Gehen?

Ich bin 41 und mittelmäßig sportlich aktiv.....
Ich mach an 3 Tagen die Woche Turnstunden für Kinder von 2-10 in verschiedenen Gruppen und ich mach das total gerne!

Ich geh (wenns das Wetter zulässt) seit Februar so ca 2-3x die Woche NORDIC WALKEN, und versuch auch sonst, Bewegung in meinen Alltag zu integrieren.
So geh ich zum Beispiel auch zu meinen Turnstunden zu Fuß, das sind zwar "nur" 2,3km, aber - Kleinvieh macht auch Mist ;-)

meine Walkingrunde
Nachdem ich jetzt beim NORDIC WALKEN über Stock und Stein ziemlich locker über eine Stunde durchhalte, dacht ich mir, ach - versuchs doch mal mit JOGGEN - denn das verbrennt in der Hälfte der Zeit locker genausoviele Kalorien!
Yeah - weg mit den bösen Kilos!

Meine Walkingstrecke:






1. Laufrunde mit sehr viel Gehen
Tja, ich bin also heute zum ersten Mal "JOGGEN" gewesen. Hab mich im Netz bissl informiert und gelesen, dass man am Anfang  so 2min laufen, und dann so 2min gehen sollte, damit sich der Kreislauf wieder stabilisiert.
Tsssss - ich werd ja wohl 20 min. laufen können!

Nach 3 min. merkte ich - okeeeeeee - kann ich doch nicht *gg* Meine Güte, man kann vom NORDIC WALKEN echt nicht auf JOGGEN umswitchen!
Ich hab die Strecke also keuchend und schnaufend und hechelnd, LAUFEND und GEHEND geschafft.
(Hin- und Rückweg ident,also, gelaufen, umgedreht und gleiche Strecke retour)
Man sieht schon, in wirklich viel weniger Zeit total viele Kalorien verbrannt - gefällt mir!

Die Kleidung:
Ich hab ja vom Sportverein her einige Shirts für Sport. Atmungsaktiv, normal und lässig......Marke Erima.

Und auch sonst hab ich so ein/zwei No-Name Shirts, ebenfalls atmungsaktiv.
 Atmungsaktiver Stoff hingegen sorgt für einen Luftaustausch zwischen dem Körper und dem Laufshirt, sodass sich kein Schweiß ansammelt - stattdessen kann er Verdunsten, was viel gesünder ist und was sich auch angenehmer anfühlt. Atmungsaktige Stoffe saugen sich nicht mit Schweiß voll und werden demzufolge auch nicht unangenehm schwer, was bei der üblichen Kleidung der Fall wäre. Dadurch macht der Sport mehr Spaß und man fühlt sich auch nach einer noch so langen Laufstrecke so frisch wie möglich und einfach gut. QUELLE
Normale Shirts "kleben" ja ganz gern am Körper, wenn man schwitzt. Beim Walken ok, denn da schwitz ich nicht wirklich, beim Laufen - uihuihuih. Da rinnen die Kalorien in Sturzbächen *gg*
Beim ersten Laufen trug ich ein Shirt der Marke Erima, Größe 38, nicht eng, sondern angenehm weit geschnitten.
War superangenehm beim Laufen, ich hatte nie das Gefühl dass da irgendetwas klebt. Obwohl - wir erinnern uns, die Sturzbäche ;-) - nein, nix unangenehm.

Shirt Colleen von CAZU
Nun hab ich aber vor kurzem von der Marke CAZU (<- klick) ein Shirt gewonnen, das ich nun natürlich sehr gern zum Laufen ausprobieren wollte.
Mein Shirt heißt COLLEEN (<- klick), das ist nett, denn so lauf ich nicht allein, Colleen läuft mit ;-)
"Ich geh jetzt mal mit Colleen laufen....." ja, gefällt mir *gg*
So schaut das Shirt aus (ist ja eigentlich ein Tank-Top):

Es ist also obenrum körpernah, durch den lässigen Bund um die Hüfte etwas lockerer - i like it! Ich habs in Größe M.
Hinten hat das Shirt einen "Ringerausschnitt", was einen enstprechenden BH voraussetzt, wenn man es, wie ich, absolut nicht mag, wenn man die BH-Träger sieht.
Also, vom Aussehen her - absolut super, die Passform - ebenso super! Ich fühl mich damit wohl und bereit für Sport.

Mein zweites mal "laufen" hab ich also mit Colleen erlebt.
2. Laufrunde
Ich hab nach 2 Gehpausen auf einmal so ohne großartig nachzudenken MEIN Lauftempo gefunden, hab, als ich Gehpause machen wollte, festgestellt, dass ich mit diesem Tempo keine brauch und bin so ca. eine halbe Stunde ohne Pause gelaufen - ich war stolz :-)
Nassgeschwitzt, rot im Gesicht, aber echt stolz!
Colleen ist mir tapfer zur Seite gestanden, und durch den Ringerausschnitt war jeder Luftzug so angenehm erfrischend, dass ich das Shirt direkt mit in die Dusche genommen hab, per Hand ausgewaschen und gleich zum Trocknen aufgehängt, damit Colleen auch das nächste mal gleich wieder mitlaufen kann
:-)

War ich nach meinem ersten Laufausflug noch skeptisch, so hab ich nach der heutigen Runde doch wieder Mut gefasst, und ich glaube, Joggen ist DOCH was für mich.
Ich werd zwischendurch sicher immer wieder meine Walkingrunden machen, aber Laufen, das möcht ich wirklich regelmäßig machen, macht echt Spaß!
Und ich bin vor allem neugierig, in welcher Zeit ich welche Fortschritte mach, ob ich mal länger eine halbe Stunde laufen kann, ohne völlig fertig daheim anzukommen *gg*.
Ich freu mich drauf!

Update 25. Juni 2014:


Kommentare:

  1. Antworten
    1. Danke für diesen überaus informativen Beitrag, PAPA *gg*

      Löschen
  2. Was??? Du bist 41? Du schaust aus wie mitte 20!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *ggg* Danke, das geht ja runter wie Öl *gg*

      Löschen
    2. Ach, dass musst du doch ständig hören!

      Mittlerweile bin ich dabei jeden Post von dir zu lesen. Die Tipps mit den Pflegeprodukten werd ich ganz genau unter die Lupe nehmen. ;)
      Obwohl die sicher nicht ausschlaggebend sind, du bist wohl von natur aus jung und schön.

      Löschen
    3. Ich schreib grad n einem Beitrag über Shampoo und Haare, meine sind nämlich echt nervig! Kommt die nächsten Tage oder eventuell schon morgen.....

      Löschen
    4. Pflegeprodukte haben sich auch geändert, nach einem schlimmen Ausschlag eines Drogeriemarkenprodukts im Gesicht hab ich auf Vichy gewechselt, aber da kommt auch noch ein Beitrag.... *gg*

      Löschen
    5. Ok, fertig. Auf den neuen Beitrag würde ich mich freuen.

      Von Ausschlägen kann ich ein Lied singen, manchmal habe ich das Gefühl dass die meisten Produkte nur so vor Chemie strotzen... Manche Frauen könnens vertragen, aber die meisten reagieren halt negativ drauf... Ich musste im letzten Jahr so einiges umstellen, dass betrifft jetzt nicht nur die Pflegeprodukte sondern auch Lebensmittel...

      Ich bin neugierig auf deine Haare und warum sie nervig sind...

      Löschen